Die folgenden Ausführungen sind nur ein grober Überblick. Sie ersetzen keine Rechtsberatung im konkreten Fall. Wir haften nicht für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

OLG Koblenz: Zur Erstattungspflicht der Krankenkassen bei Außenseitermethoden
( - 10 U 355/01 -)


Krankenkassen müssen nach einer Entscheidung des Koblenzer Oberlandesgerichtes nicht für die Behandlung ihrer Mitglieder mit medizinisch fragwürdigen Außenseitermethoden bezahlen.

Selbst bei Abschluss einer privaten Zusatzkrankenversicherung sei die Kasse nicht verpflichtet, die Kosten für eine so genannte Bioresonanztherapie zu erstatten, urteilte das Gericht. Es wies die Klage einer Versicherten auf Bezahlung der Therapiekosten von rund 4800 Euro ab.