Die folgenden Ausführungen sind nur ein grober Überblick. Sie ersetzen keine Rechtsberatung im konkreten Fall. Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit und Aktualität.
 

Bremer Tabelle zur Berechnung

des Altersvorsorgeunterhalts

(Stand: 1.1.2003)

Netto-
bemessungs-
grundlage in EUR 
Zuschlag in Prozent zur Berechnung der Brutto- bemessungs- grundlage  Netto-
bemessungs-
grundlage in EUR 
Zuschlag in Prozent zur Berechnung der Brutto- bemessungs- grundlage 
1 - 795  16 % 1766 - 1800 49 %
796 - 825 17 % 1801 - 1840 50 %
826 - 860 18 % 1841 - 1880 51 %
861 - 885 19 % 1881 - 1915 52 %
886 - 910 20 % 1916 - 1955 53 %
911 - 935 21 % 1956 - 1990 54 %
936 - 965 22 % 1991 - 2030 55 %
966 - 990 23 % 2031 - 2065 56 %
991 - 1020 24 % 2066 - 2105 57 %
1021 - 1040 25 % 2106 - 2140 58 %
1041 - 1060 26 % 2241 - 2175 59 %
1061 - 1075 27 % 2176 - 2210 60 %
1076 - 1100 28 % 2211 - 2250 61 %
1101 - 1120 29 % 2251 - 2285 62 %
1121 - 1145 30 % 2286 - 2315 63 %
1146 - 1165 31 % 2316 - 2350 64 %
1166 - 1185 32 % 2351 - 2385 65 %
1186 - 1215 33 % 2386 - 2415 66 %
1216 - 1250 34 % 2416 - 2450 67 %
1251 - 1280 35 % 2451 - 2480 68 %
1281 - 1315 36 % 2481 - 2510

69 %     *2

1316 - 1350 37 % 2511 - 2545 70 %
1351 - 1385 38 % 2546 - 2575 71 %
1386 - 1420 39 % 2576 - 2605 72 %
1421 - 1460 40 % 2606 - 2630 73 %
1461 - 1495 41 % 2631 - 2660 74 %
1496 - 1535 42 % 2661 - 2690 75 %
1536 - 1570 43 % 2691 - 2715 76 %
1571 - 1610 44 % 2716 - 2745 77 %
1611 - 1645 45 % 2746 - 2770 78 %
1646 - 1685 46 % 2771 - 2800 79 %
1686 - 1725 47 % 2801 - 2825

80 %    *3

1726 - 1765 48 %    


*1 Berechnet unter Berücksichtigung von Beitragssätzen von 19,50 % für die Rentenversicherung und 6,50 % für die Arbeitslosenversicherung, und Lohnsteuer der Klasse 1 ohne Kinderfreibeträge mit Solidaritätszuschlag; zur Anwendung vgl. BGH, FamRZ 1981, 442, 444, 445 = NJW 1981, 1556, 1558, 1559; FamRZ 1983, 888, 889, 890 = NJW 1983, 2937, 2938, 2939; s. a. BGH, FamRZ 1985, 471, 472, 473 = NJW 1985, 1347 [LS.].) 

*2 In den neuen Bundesländern wird bei einer Beitragsbemessungsgrenze von 4.250 EUR mit einer Nettobemessungsgrundlage von 2.509,40 EUR und 69,36 % der höchstmögliche Einzahlungsbetrag in die gesetzliche Rentenversicherung von 829 EUR erreicht. 

*3 In den alten Bundesländern wird bei einer Beitragsbemessungsgrenze von 5.100 EUR mit einer Nettobemessungsgrundlage von 2.825,14 EUR und 80,52 % der höchstmögliche Einzahlungsbetrag in die gesetzliche Rentenversicherung von 995 EUR erreicht.